4,7/5

1285 Rezensionen

Häufig gestellte Fragen zu Zähler und Abrechnung

  • Wo finde ich meine Zählernummer?

    Ihre Zählernummer befindet sich auf Ihrem Zähler, häufig in der Nähe eines Strichcodes. Sie können Ihre Zählernummer darüber hinaus Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung oder Ihrem Liefervertrag entnehmen. Seit 2018 wird auch die sogenannte Marktlokations-ID („Malo-ID“) in der Kommunikation zwischen Versorger, Netzbetreiber und Kunden verwendet, die eine eindeutige Identifizierung der Verbrauchsstelle gewährleistet und das Risiko von Verwechslungen minimiert. Sie finden auch diese auf Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung.

  • Wie erfolgt die Abrechnung?

    Ihr Energieverbrauch wird einmal jährlich entsprechend Ihres tatsächlichen Verbrauchs abgerechnet. Dabei werden die tatsächlichen Verbrauchskosten mit den von Ihnen im Voraus geleisteten Abschlägen verrechnet. Der Restbetrag wird – im Falle eines Guthabens – an Sie zurückerstattet oder – im Falle einer Nachzahlung – in Rechnung gestellt. Mit der Abrechnung teilen wir Ihnen außerdem die Höhe sowie die Fälligkeiten der Abschläge für den folgenden Abrechnungszeitraum mit.
    Damit wir Ihre Abrechnung auf Basis Ihres Verbrauchs erstellen können, fordern wir Sie ca. 10 Tage vor Erstellung Ihrer Jahresrechnung auf, uns Ihren aktuellen Zählerstand per Post oder online zu melden. Wenn uns Ihr Zählerstand nicht vorliegt, müssen wir Ihren Verbrauch schätzen.

    Finden Sie hier detailierte Erläuterungen zu Ihrer Erdgasrechnung oder Ihrer Stromrechnung

  • Wie wird der Abschlag ermittelt?

    Wir berechnen die zu erwartenden Gesamtenergiekosten für den kommenden Abrechnungszeitraum auf Basis Ihres voraussichtlichen Jahresverbrauchs und teilen diesen Betrag durch die Anzahl der Belieferungsmonate. Den Abschlagsbetrag und die Fälligkeitstermine teilen wir Ihnen schriftlich mit.

  • Was passiert, wenn ich weniger oder mehr verbrauche als ursprünglich angegeben?

    Abgerechnet wird immer nach dem tatsächlich entstandenen Verbrauch. Wenn Sie mehr verbrauchen als ursprünglich angegeben, werden Sie zur Nachzahlung aufgefordert. Wenn Sie weniger verbrauchen, erhalten Sie eine Rückerstattung. Ihre Preise verändern sich jedoch nicht.

  • Wie bezahle ich am einfachsten?

    Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihre Abschlags- und Rechnungsbeträge zu bezahlen. Am einfachsten ist es, die Beträge im Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abbuchen zu lassen. Dazu erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung, die Sie jederzeit widerrufen können. Auch eine Überweisung der monatlichen Abschläge als Vorauszahlung ist möglich.

  • Wie rechne ich Erdgas von m³ in kWh um?

    Ihr Zähler misst Ihren Erdgasverbrauch in Kubikmetern (m3). Die Erdgasabrechnung erfolgt auf der Basis von Kilowattstunden. Um diese zu ermitteln, wird das Betriebsvolumen (m³), gemessen am Gaszähler, mit der Zustandszahl und dem Brennwert multipliziert.

    Die Zustandszahl und der Brennwert werden uns vom zuständigen Netzbetreiber mitgeteilt und in Ihrer Abrechnung aufgeführt. Der Brennwert wird regelmäßig gemessen und drückt den Energieinhalt des Erdgases im Normzustand aus. Die Zustandszahl richtet sich nach der Lage der Lieferstelle und berücksichtigt den Gasdruck, die Gastemperatur und den mittleren Luftdruck des versorgten Ortes bei der Übergabe. 

  • Ich habe eine Ablesekarte von meinem Netzbetreiber erhalten. Bin ich verpflichtet, ihm meinen Zählerstand mitzuteilen?

    Der Netzbetreiber ist Inhaber der Leitungen und Zähler und kann zur Abrechnung der Netznutzung mit uns einmal jährlich den Zählerstand bei Ihnen abfragen. Dieser wird auch an uns weitergeleitet.

Kontakt MONTANA

Wir beraten Sie gern!

Kostenlos: Mo – Fr: 08:00 – 18:00

Sie möchten Kunde von MONTANA werden?

0800 89 89 809

Sie sind Kunde von MONTANA oder haben kürzlich bestellt?

0800 55 55 990

FAQ-Kategorien im Überblick