4,4/5

1466 Rezensionen

Häufig gestellte Fragen für Privatkunden

Von A bis Z – die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst

Sie möchten sich schnell zu einem bestimmten Thema informieren? In unseren FAQs beantworten wir Ihnen die am meist gestellten Fragen. Von A wie Abrechnung, über K wie Klimaneutralität bis hin zu U wie Umzug oder Z wie Zähler.

Fünf schnelle Antworten auf die aktuellen Top-5 Kundenfragen:
  • Warum sind die Preise für Strom und Erdgas derzeit so hoch?

    Momentan lassen vor allem der Ukrainekrieg und die gegen Russland verhängten Sanktionen die Beschaffungskosten für Energie ansteigen. Insbesondere Gas ist ein knappes Gut und die Nachfrage weltweit hoch.

    Da Gas auch bei der Stromerzeugung eingesetzt wird, steigen die Strompreise mit. Allerdings lagen die Preise für Strom und Erdgas schon vor dem Angriffskrieg auf die Ukraine auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Gründe hierfür waren hauptsächlich die massive Verteuerung fossiler Energieträger sowie die hohe Nachfrage nach Energie zum Ende der Corona-Pandemie. 

    Seit Monaten befinden sich die Energiepreise auf einem historisch hohen Niveau. Obwohl MONTANA langfristig und vorausschauend an den Handelsmärkten einkauft, können wir die hohen Kostensteigerungen, wie alle Energieanbieter, nicht mehr kompensieren und sind gezwungen, unsere Preise anzupassen. 

    Sie möchten mehr erfahren? Hier geht es zu den Preisentwicklungen auf den Energiemärkten
     

  • Warum gibt es jetzt noch eine Gasumlage?

    Um die Versorgungssicherheit mit Erdgas und Wärme in Deutschland zu sichern, wird zum 1. Oktober eine zeitlich befristete Gasumlage eingeführt. Diese zusätzliche Abgabe muss jeder zahlen, der mit Gas heizt oder mit Gas produziert. Konkret heißt das, dass auf jede genutzte Kilowattstunde ein Aufschlag in Höhe von 2,419 Cent netto anfällt.

    Die Gasumlage verfolgt das Ziel, den in Turbulenzen geratenen Gasmarkt zu stützen und Insolvenzen und Lieferausfälle zu verhindern.

    Hintergrund: 
    Gasimporteure sind seit Monaten mit fehlenden Liefermengen aus Russland konfrontiert und müssen diese nun anderweitig zu deutlich höheren Preisen beschaffen, um ihre vertraglichen Lieferverpflichtungen gegenüber Energieversorgungsunternehmen, wie beispielsweise MONTANA, erfüllen zu können. Den Gasimporteuren entstehen dadurch hohe finanzielle Mehrkosten, die sie nicht zeitlich unbegrenzt alleine tragen können. Die Umlage sollen diese Mehrkosten zumindest abfedern und solidarisch auf viele Schultern verteilen.

    Erfahren Sie, wie die Gasumlage im Detail funktioniert >> 

    Aber auch für Verbraucher sind Entlastungen geplant:   

    • Senkung der Mehrwertsteuer: Zur Entlastung der Gasverbraucher plant die Bundesregierung voraussichtlich für den Zeitraum vom 1. Oktober 2022 bis zum 1. April 2024 eine Senkung der Mehrwertsteuer auf den Gasverbrauch von 19 Prozent auf 7 Prozent. MONTANA wird die Differenz selbstverständlich, sobald das Gesetz in Kraft tritt, vollumfänglich an seine Kunden weitergeben.
       
    • Zudem ist eine Reform des Wohngelds sowie die Einführung des Bürgergelds in Vorbereitung
       

    Jede Kilowattstunde zählt. Damit Deutschland ohne Versorgungsengpässe gut durch den bevorstehenden Winter kommt, ist jeder Beitrag wichtig. Wenn Sie erfahren wollen, wie Sie relativ einfach wertvolle Energie einsparen und ihre Energiekosten reduzieren können, empfehlen wir Ihnen die MONTANA Spar-Tipps.

  • Was passiert nach der Preisgarantie?

    Ausgenommen von der Preisgarantie sind Steuern und Abgaben, die gesetzlich veranlasst sind und auf die wir keinen Einfluss haben!

    Unsere Tarife verfügen über unterschiedlich lange Preisgarantien. Wir beschaffen die Energie für diesen Zeitraum im Voraus und können so unkalkulierbare Preiserhöhungen vermeiden. Nach dem Ablauf der Preisgarantie ist Ihr Vertrag jederzeit mit einer Frist von einem Monat kündbar.

    Sollten sich die Einkaufspreise an den Energiebörsen zum Auslaufen der Preisgarantie wesentlich verändern und wir Ihren Preis anpassen müssen, so werden Sie von uns schriftlich darüber informiert. In diesem Fall haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.

    Nach Ablauf Ihrer Preisgarantie beraten wir Sie gerne, welchen Erdgas- oder Stromtarif wir Ihnen in der aktuellen Marktsituation empfehlen können.

  • Warum hat sich meine Abschlagszahlung erhöht?

    Ihr monatlicher Abschlag wird von MONTANA aus Ihrem voraussichtlichen Jahresverbrauch für Strom oder Erdgas und Ihrem Tarif berechnet. Mit der nächsten Jahresabrechnung wird Ihr neuer Abschlag dann automatisch an Ihren neuen Verbrauch angepasst. 

    MONTANA kalkuliert Ihre Abschläge so genau wie möglich. Mit der nächsten Jahresabrechnung wird Ihr Abschlag überprüft und gegebenenfalls angepasst. Haben Sie weniger Energie verbraucht, erhalten Sie eine Gutschrift. Haben Sie mehr verbraucht, eine Nachforderung.

    Aufgrund der deutlich gestiegenen Energiepreise kann sich Ihr Abschlagsbetrag erhöht haben, um eine hohe Nachzahlung bei der nächsten Jahresrechnung zu vermeiden. In diesem Fall haben wir Sie darüber schriftlich informiert. 

    Sie können Ihren Abschlag übrigens jederzeit selbst in unserem Kundenportal (auch ohne Registrierung) schnell und unkompliziert anpassen:

     Abschlag anpassen  
     

  • Warum ist die Grundversorgung aktuell günstiger?

    Jeder Energieversorger hat seine eigenen Beschaffungsstrategien. In einzelnen Fällen kann es tatsächlich sein, dass Ihnen Ihr örtlicher Grundversorger auf den ersten Blick günstigere Konditionen anbietet.

    Bei einem Preisvergleich sollten Sie Folgendes beachten:

    • In der Grundversorgung verfügen Sie über keine Preisgarantie! Das heißt, die Preise können jederzeit mit einer kurzen Frist von 2 Wochen angehoben werden.
    • Auch in der Grundversorgung fallen staatliche Umlagen an! Unter Umständen sind diese noch nicht einkalkuliert.
    • Bei einem Wechsel in die Grundversorgung erfolgt die Belieferung in den ersten 3 Monaten oft durch die Ersatzversorgung. Das heißt, es kann sein, dass Sie erst einmal in die Ersatzversorgung fallen und Ihnen dann deutlichen höheren Kosten in Rechnung gestellt werden als Bestandskunden in der Grundversorgung.  

    Haben Sie Fragen zu Ihrem aktuellen Tarif? Dann kontaktieren Sie den MONTANA Kundenservice. Wir beraten wir Sie gerne zu Ihrem persönlichen Anliegen!
     

Kontakt MONTANA

Wir beraten Sie gern!

Kostenlos: Mo – Fr: 08:00 – 18:00

Sie möchten Kunde von MONTANA werden?

0800 89 89 809

Sie sind Kunde von MONTANA oder haben kürzlich bestellt?

0800 55 55 990
Sie haben noch weitere  Fragen? 

Klicken Sie einfach auf eines der aufgeführten Themengebiete, zu dem Sie eine Frage haben. Falls Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter!

Alle FAQs im Überblick

Umzug und Wechsel

Der Wechsel des Energieversorgers ist einfacher als Sie glauben! Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zur Abwicklung.

Fragen und Antworten finden

Tarife und Preise

Bei der Vielzahl an verschiedenen Tarifmodellen kann der Überblick schnell verloren gehen. Hier finden Sie Antworten zu unseren Tarifen, Optionen und Preisen.

Fragen und Antworten finden

Nachhaltigkeit

Mit unseren Produktangeboten wie klimaneutralem Erdgas, Biogas, Ökostrom und Wärmestrom ermöglichen wir, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Fragen und Antworten finden

Zähler und Abrechnung

Sie haben Fragen zu Ihrem Zähler, Ihrer Abschlagszahlung oder Ihrer Rechnung? Hier finden Sie Antworten.

Fragen und Antworten finden

Steuern und Abgaben

Behalten Sie den Überblick über die gesetzlich festgelegten Steuern, Abgaben und Umlagen bei Strom und Erdgas.

Fragen und Antworten finden

Fragen zu MONTANA

Machen Sie sich ein Bild von uns: Woher wir kommen, was wir anbieten und was uns auszeichnet.

Fragen und Antworten finden