4,5/5

3348 Rezensionen

  • 1
  • 2
  • 1
  • 2
  • Ökostrom für Haushalt
    und Ihr E-Auto

    Ich habe eine Wallbox für mein Elektro-Auto und möchte mein Auto und mein Zuhause mit Ökostrom zum günstigen Kombitarif versorgen.

  • Ökostrom für Ihr E-Auto

    Ich habe eine Wallbox für mein Elektro-Auto, die bereits mit einem separaten unterbrechbaren Stromzähler versehen ist.

  • 1
  • 2
  • 3
    5.000 km
    25.000 km
  • 1
  • 2
    5.000km
    25.000 km

Grundversorgung Strom

Warum der Wechsel aus der Grundversorgung sich für Sie lohnt

Die Grundversorgung Strom greift immer dann, wenn Sie nicht aktiv einen Vertrag mit einem Stromlieferanten abschließen. So wird die Stromversorgung für deutsche Haushalte sichergestellt. Allerdings verlangen Grundversorger häufig höhere Preise als alternative Stromanbieter. Mit dem Wechsel in einen günstigen Tarif von MONTANA können Sie daher zu besseren Bedingungen Strom beziehen und bares Geld sparen. 

Gute Gründe, um die Grundversorgung zu verlassen

  • Meist höherer Preis als bei alternativen Stromtarifen

  • Keine Preisgarantie

  • Geringere Kostentransparenz für Kunden

Die Lösung:

Ein alternativer Stromtarif von MONTANA

Was ist die Grundversorgung für Strom?

Die Grundversorgung im Strommarkt bezieht sich auf die gesetzlich geregelte, standardmäßige Stromversorgung. Sie stellt sicher, dass Verbraucher immer mit Strom versorgt werden, auch wenn sie keinen speziellen Vertrag mit einem Energieversorgungsunternehmen abgeschlossen haben. In der Regel beziehen Haushalte automatisch Strom von einem Grundversorger, nämlich dann, wenn kein anderer Vertrag mit einem Energieanbieter besteht oder wenn ein Vertrag ausläuft, ohne dass ein neuer abgeschlossen wurde. 

Vorteil kurze Kündigungsfristen bei Grundversorgungstarifen!

Verbraucher können innerhalb von zwei Wochen den Vertrag mit dem Grundversorger kündigen und nach alternativen Tarifen Ausschau halten; egal, ob Sie Gas und Strom oder nur Strom beziehen. Beachten Sie im ersten Fall bei der Kündigung, dass Gas und Strom von unterschiedlichen Energieversorgern im Grundversorgungstarif bereitgestellt werden können. Auch im Falle eines "doppelten" Tarifwechsels übernimmt MONTANA die Kündigungen für Sie.

Wie viele Menschen sind in der teuren Strom-Grundversorgung?

Laut dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur waren 2022 rund 24 Prozent der Stromkunden in der klassischen Grundversorgung. Diese Zahl ist über die Jahre hinweg relativ stabil. Leichte Schwankungen entstehen, da Verbraucher jederzeit die Möglichkeit haben, den Anbieter einfach zu wechseln oder auf alternative Tarife umzusteigen. Die Zahlen ändern sich entsprechend der Wechselaktivitäten und der Attraktivität von Alternativangeboten.

Warum sind Tarife von Alternativanbietern oftmals günstiger?

Grundversorger haben die Pflicht, alle Kunden mit Strom zu versorgen. Daher müssen sie höhere Risiken ausgleichen als andere Stromanbieter. Beispielsweise dürfen sie Haushalte auch bei Zahlungsausfällen nicht umstandslos kündigen. Auch muss der Grundversorger Kunden bei Bedarf kurzfristig mit Strom versorgen. Bei Insolvenzen von Alternativanbietern stehen diese Energieversorger folglich in der Pflicht, Verbraucher umgehend zu beliefern. Man spricht daher auch von Ersatzversorgung.

Die Energiemengen kaufen Grundversorger zum aktuell gültigen Marktpreis, der teilweise sehr hoch ausfallen kann. Um diese Unsicherheit auszugleichen, setzen diese Energieversorger meist auf eine sehr langfristige Beschaffungsstrategie für Strom. Die Energiemengen können dann nicht flexibel gekauft werden, wenn die günstigsten Konditionen am Markt herrschen. Das führt zu höheren Preisen für den Endkunden.

Der Vorteil von Alternativanbietern wie MONTANA: Wir können flexibler auf sinkende Beschaffungspreise für Strom reagieren und diese schneller weitergeben. Daher können Kunden mit unseren Tarifen für Strom oder auch Gas häufig sparen

Wie viel kann man beim Wechsel aus der Grundversorgung sparen?

Seit Anfang 2023 haben viele Grundversorger ihre Preise erhöht oder angekündigt, das bald zu tun. Durchschnittlich betrugen die Erhöhungen trotz der Strompreisbremse 21 Prozent. (Quelle: Check24)

Im September 2023 zahlte ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 5.000 kWh in der Grundversorgung rund 2.300 Euro für Strom im Jahr. Bei alternativen Versorgern lag der Preis bei etwa 1.600 Euro. Ein Wechsel zu diesem Zeitpunkt hätte Stromkunden also ungefähr 32 Prozent bzw. über 700 Euro gespart. Wichtig ist zu beachten, dass die Ersparnisse schwanken können. Die Höhe hängt vom Stromverbrauch des Haushalts und dem Tarif beim neuen Anbieter ab.

Jetzt Sparpotential mit Stromtarif von MONTANA prüfen

Woher weiß ich, wer mein Grundversorger ist?

Grundversorger ist immer das Unternehmen, welches die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung mit Strom beliefert (Energiewirtschaftsgesetz § 36 Abs. 1 S. 1 EnWG). Die Zuordnung ist drei Jahre gültig und wird dann neu geprüft. 

Auf der Stromrechnung ist der Name des derzeitigen Stromanbieters angegeben. Handelt es sich nicht um einen spezifischen alternativen Anbieter, ist dies wahrscheinlich der Grundversorger.

Jede Region hat zugeordnete Netzbetreiber, die für die Verteilung des Stroms zuständig sind. Eine Anfrage beim örtlichen Netzbetreiber kann Klarheit bringen.

Viele Städte oder Regionen haben Informationen über den Grundversorger auf offiziellen Websites veröffentlicht. Eine Online Suche nach "Grundversorger Strom + Name Ihrer Stadt" liefert hilfreiche Informationen.

Es ist wichtig zu wissen, wer der Grundversorger ist, aber es ist genauso entscheidend zu verstehen, dass Stromkunden nicht an diesen gebunden sind. Sie können den Tarif zur Grundversorgung jederzeit mit nur zwei Wochen Frist kündigen und zu anderen Anbietern wechseln, wenn diese bessere Angebote machen. 

Grund- und Ersatzversorgung – der Unterschied

Vereinfacht gesagt haben Kunden in der Grundversorgung nicht aktiv einen Vertrag abgeschlossen. Strom aus der Grundversorgung zu beziehen, ist unbefristet möglich, aber meist ist dieser Tarif teurer als andere Stromtarife. Die Ersatzversorgung ist eine Notversorgung und erfolgt maximal drei Monate lang. Während dieser Zeit können Sie jederzeit ohne Kündigungsfrist einen neuen Lieferanten mit der Belieferung beauftragen. 

Strom GrundversorgungErsatzversorgung Strom
  • Energieentnahme aus dem Netz ohne vorherigen Vertragsschluss, z.B. nach Umzug in eine andere Wohnung
  • Beendigung eines bestehenden Stromliefervertrags, ohne einen neuen Vertrag abzuschließen
  • Kündigung durch Anbieter, z.B. wegen Zahlungsverzug führt meist zu geordnetem Ab- und Anmeldevorgang durch Netzbetreiber beim Grundversorger
  • Versorger stellt Belieferung ein, z.B. bei Insolvenz oder infolge der Kündigung der Netznutzung durch den Neztbetreiber
  • Anbieterwechsel scheitert
  • Verzögerung bei der Vertragsumstellung beim Lieferantenwechsel

Jetzt zu MONTANA wechseln

Kontakt MONTANA
Online-Support
Ich bin MONA und unterstütze den Kundenservice als digitale Assistentin. Erledigen Sie folgende Anliegen einfach online oder stellen Sie mir Ihre Fragen direkt im Chat:
Wir beraten Sie gern!
Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr (kostenlos)
Sie möchten Kunde von MONTANA werden?
0800 89 89 809
Sie sind Kunde von MONTANA oder haben kürzlich bestellt?
0800 55 55 990

Häufige Fragen zur Strom-Grundversorgung

Wechseln Sie jetzt zu MONTANA Ökostrom!

Sichern Sie sich unsere günstigen Strompreise. Der Wechsel zu MONTANA dauert keine 5 Minuten.

MONTANA
Stromtarife

Mit MONTANA garant erhalten Sie Strom aus 100 % erneuerbaren Energien, zu einem günstigen, fairen Preis und mit einer attraktiven Preisgarantie.

Unsere Auszeichnungen

Hervorragender Kundenservice ist für MONTANA Standard und wird regelmäßig von unabhängigen Instituten bestätigt.

Hilfreiche Tipps zum Energiesparen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man bei Strom, Wärme und Warmwasser sparen kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Kniffen Ihren Verbrauch reduzieren.

Die top-FAQs im Überblick

Finden Sie hier die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten rund um das Thema Energieversorgung und Energiekrise aus Kundensicht.