4,7/5

3999 Rezensionen

Wenn billig am Ende teuer wird

Die Insolvenz der Billiganbieter Deutsche Energie GmbH (DEG) und BEV Energie hat viele Immobilienverwalter kalt erwischt.

Die beiden Anbieter mussten die Belieferung ihrer Kunden mit Strom und Erdgas daraufhin von heute auf morgen einstellen. Für Immobilienverwalter, die Lieferverträge mit der DEG oder BEV Energie abgeschlossen hatten, bedeutete das, dass sie mit ihren unter Vertrag stehenden Lieferstellen in die Ersatzversorgung des örtlichen Grundversorgers rutschten.

Während sich die Verwalter mit den Folgen der Insolvenz beschäftigen, kommt die Entwicklung für Branchenkenner indes nicht völlig überraschend. Die Börsenpreise für Erdgas und Strom haben im Verlauf des Jahres 2018 enorm angezogen: So handelte Gas in der Spitze im September 59 Prozent über dem niedrigsten Jahreswert vom Februar, bei Strom lag der Höchstpreis im September sogar 72 Prozent über dem niedrigsten Februarwert. Energieversorger, die jeden Preiskampf mitmachen und sich nicht gleichzeitig ausreichend und nachhaltig gegen Marktrisiken absichern, betreiben Spekulation.

Wenn die Preise an den Energiebörsen wie 2018 zu regelrechten Höhenflügen abheben, kann das schnell die Existenz gefährden. Denn die Versorger sind an langfristige Fixpreisvereinbarungen mit ihren Kunden gebunden und können die Preise während der Vertragsdauer nicht anpassen. Wer die Abnahmemengen seiner Kunden nicht im Vorfeld über Termingeschäfte eingedeckt und Risiken nicht eingepreist hat, die beispielsweise durch witterungsbedingte Schwankungen bei den Abnahmemengen entstehen, muss in der Folge zu deutlich höheren Preisen einkaufen und kann dies nicht weitergeben.

Die wirtschaftliche Stabilität des Energieversorgers ist irgendwann nicht mehr gegeben – und für den Energiekunden kann es am Ende trotz Fixpreisvereinbarung deutlich teurer werden. Weil er durch die Insolvenz des Anbieters in die Ersatzversorgung fällt. Aber auch deshalb, weil die Chance, die ein günstigeres Marktniveau in der Vergangenheit bot, möglicherweise verspielt ist und er sich nun bei einem deutlich höheren Marktpreisniveau vorzeitig einen neuen Versorger suchen muss. Die Leistungsfähigkeit eines Energieanbieters manifestiert sich eben genau darin, die Beschaffungsrisiken sorgfältig zu managen und keine Spekulation zu betreiben, deren Kosten am Ende zu Lasten des Kunden gehen.

Lust auf mehr Stabilität bei günstigen Energiepreisen? Einfach zum Service-Champion MONTANA wechseln!


Jetzt Stromanbieter wechseln!

Kontakt MONTANA
Wir beraten Sie gern!
Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr
Sie möchten Strom oder Erdgas von MONTANA beziehen oder haben Fragen zu Ihrem Vertrag?
089 641 65-214

MONTANA liefert Energie für Ihren Bedarf

Stromtarife für die Immobilienwirtschaft

Erhalten Sie einen Überblick über unsere verschiedenen Stromtarife mit attraktiven Konditionen für die Immobilienwirtschaft.

Erdgastarife für die Immobilienwirtschaft

Erhalten Sie einen Überblick über unsere verschiedenen Erdgastarife für die Immobilienwirtschaft. Gerne beraten wir Sie zur geeigneten Einkaufsstrategie.

Ausgezeichnet für Konditionen und Service

MONTANA Strom wurde zum wiederholten Male von renomierten Instituten für Top Konditionen und herausragenden Kundenservice ausgezeichnet.

Mess- und Abrechnungsservice

Verlässlich, korrekt, termingerecht und rechtssicher. Unser umfassender Service für die Wärmemessung und Verbrauchsabrechnung in Ihrer Immobilie.