4,7/5

4040 Rezensionen

2. Quartal 2020

Erdgas: Preise stabilisieren sich auf niedrigem Niveau

Weltweites Überangebot bei verringerter Nachfrage dämpft die Preise

Schon der milde Winter hatte den Verbrauch und damit die Erdgaspreise seit Januar kontinuierlich nach unten gehen lassen. Wie jedes Jahr kam dann mit dem Ende der Heizsaison das jährliche Nachfragetief, das durch den Lockdown verstärkt wurde.

Abgefedert wurde dieses Tief durch den Start der sogenannten Einspeicherungssaison, in der, gewöhnlich von April bis Oktober, die Erdgasspeicher wieder aufgefüllt werden. Aber auch hier zeigte sich: Mit einem hohen Speicherfüllstand von 57 Prozent zum Ende der Heizsaison, der deutlich über dem Mittel der letzten fünf Jahre liegt, ist 2020 auch in dieser Hinsicht ein Ausnahmejahr.

Alle Faktoren zusammengenommen ist der Erdgasmarkt von einem deutlichen Überangebot geprägt. Und auch wenn der Preisabstieg vorerst gebremst ist – die zum Ende des Quartals stabilen Erdgaspreise bewegen sich nach wie vor auf niedrigem Niveau.

Kontakt MONTANA
Wir beraten Sie gern!
Mo-Do 08:00-18:00 Uhr sowie zusätzlich Fr 08:00-17:00 Uhr