Bayerischer Energieversorger MONTANA steigt in den Strommarkt ein

  • Mit der Aufnahme von Strom in sein Portfolio komplettiert MONTANA sein umfassendes Energieangebot.
  • MONTANA Strom aus 100 % Wasserkraft mit bis zu 24 Monaten Energiepreisgarantie

Grünwald, 18.11.2013 – Der bayerische Energiedienstleister MONTANA führt seine Entwicklung zum kompletten Energieanbieter konsequent fort. Mit der Aufnahme von Strom in sein Angebot vervollständigt das Unternehmen nun sein bisheriges Portfolio (Heizöl, Erdgas) und kann somit seinen Kunden die drei wesentlichen Energieträger aus einer Hand bieten. „Dabei setzen wir – wie in allen unseren Geschäftsbereichen – auf günstige Preise und verbraucherfreundliche Tarife“, kommentiert MONTANA Geschäftsführer Stefan Koburger die Produktstrategie seines Hauses.

Bereits der Einstieg in den Erdgasmarkt im Jahr 2008 war ein Meilenstein in der Entwicklung von MONTANA. Früh erkannte man die Chancen, die die Wettbewerbsenergie Erdgas einem innovativen und zukunftsorientierten Energiedienstleister bietet. Heute ist MONTANA ein kompetenter und umfassender Partner in Sachen Energie. Zahlreiche Auszeichnungen belegen dies. Zuletzt hat die Zeitschrift Finanztest von Stiftung Warentest MONTANA als günstigsten Gasanbieter empfohlen. „Diesen erfolgreichen Weg gehen wir nun auch im Strombereich“, so Stefan Koburger.

Umweltfreundlich und günstig
Immer mehr Verbrauchern in Deutschland kommt es nicht nur darauf an, dass Energie günstig ist, sondern auch, dass sie umweltfreundlich generiert wird. Mit seinem neuen Stromangebot geht MONTANA auf diese Bedürfnisse ein. Der MONTANA Strom kommt zu 100 Prozent aus Wasserkraft. „Der Umweltaspekt ist für uns ganz wichtig“, sagt Stefan Koburger, „gleichwohl muss dabei aber auch der Preis für die Kunden stimmen.“ Insbesondere im Vergleich zu den regionalen Grundversorgungstarifen kann MONTANA deutlich günstigere Preise anbieten: Denn durch optimierte Unternehmensstrukturen, flache Hierarchien und eine konzernunabhängige Einkaufsstrategie erwirtschaftet MONTANA Kostenersparnisse, die das Unternehmen an seine Kunden weitergibt.

Wechseln lohnt sich
Die Meldungen über steigende Strompreise durch die Erhöhung der EEG-Umlage haben viele Verbraucher verunsichert. Gleichzeitig sehen sich viele nun zusätzlich animiert, über einen Anbieterwechsel nachzudenken. Leicht zu sparendes Geld, denn der Wechsel ist einfach. Alle Wechselformalitäten übernimmt der neue Anbieter, wie auch die Kündigung des bisherigen Versorgers. Die Stromversorgung ist während und nach dem Wechsel eines Stromanbieters gesetzlich garantiert. "Natürlich bleiben wir auch im Strombereich unserer Unternehmensphilosophie treu: MONTANA setzt auf ein verantwortungsvolles und transparentes Geschäftsmodell. Kautionen, Vorkasse und lange Kündigungsfristen sind für uns kein Thema“, betont Stefan Koburger.

Verwandte Dateien
Über Montana

Seit über 55 Jahren ist die MONTANA Gruppe im Energiemarkt tätig. Als vielseitiger Energieanbieter hat sich das Unternehmen auf den Handel mit Erdgas und Strom, Mineralölprodukten und regenerativen Energien sowie auf technische Serviceleistungen rund um die Heizung spezialisiert. MONTANA versorgt ca. 250.000 Kunden in Deutschland und Österreich und ist einer der größten mittelständischen Energielieferanten Deutschlands. Die MONTANA Gruppe ist mit 200 Mitarbeitern an insgesamt 15 Standorten in Deutschland und seit dem Markteintritt in Österreich im November 2012 auch mit einer eigenständigen Gesellschaft in Wien vertreten. Der Jahresumsatz beträgt über 550 Mio. Euro. Die Zentrale befindet sich in Grünwald bei München.

Pressekontakt:
MONTANA Energieversorgung GmbH & Co. KG
Frau Valeria Dingler / Judith Borowitz
Telefon: 089/641 65-176
Fax: 089/641 65-192
E-Mail: presse@montana-energie.de