MONTANA Pannenhilfe

Wir sind immer für Sie da

Ist Ihre Heizung defekt? Haben Sie eine Störung oder gar einen Notfall? Keine Panik! MONTANA ist jederzeit für Sie da.

24-Stunden-Notdienst

Unser technischer Notdienst hilft Ihnen schnell und zuverlässig bei einer Störung Ihrer Heizungsanlage.

  • Ihr persönlicher Ansprechpartner am Telefon: 089 . 64 165-0
  • 24 Stunden am Tag erreichbar
  • 365 Tage im Jahr
  • Auch an Wochenenden und Feiertagen
Erste-Hilfe-Check – Störungen selbst erkennen und beheben

In vielen Fällen gibt es eine einfache Erklärung für den Ausfall Ihrer Heizung. Und oft lässt sich die Funktionsstörung genauso einfach wieder beheben. Unser Erste-Hilfe-Check hilft Ihnen dabei:

1. Ist genügend Heizöl im Tank?
Kontrollieren Sie mit einem Peilstab oder mit Hilfe eines Inhaltsanzeigers Ihren Heizölvorrat. Wichtig: 15 % des Tankinhalts, der sogenannte Totbestand, können nicht verbraucht werden. Ist Ihnen das Heizöl ausgegangen, hilft Ihnen unser Öl-aus-Notdienst gern weiter – auch am Wochenende. Einfach anrufen: 089 . 64 165-0.

2. Ist die Öl-Zuleitung geöffnet?
Das Absperrventil muss immer geöffnet sein. Sie finden es am Ölfilter in der Zuleitung vor dem Brenner. Eventuell gibt es noch weitere Absperrventile. Überprüfen Sie, ob auch diese geöffnet sind.

3. Ist elektrischer Strom vorhanden?
Überprüfen Sie, ob die Stromzufuhr unterbrochen ist. Alle Sicherungen müssen in Ordnung und eingeschalten sein. Kontrollieren Sie auch den Notschalter neben der Heizraumtür bzw. den Schalter am Heizkessel.

4. Leuchtet die Störlampe am Brenner?
Drücken Sie den Entstörknopf, falls die Störlampe an Ihrem Brenner leuchtet. Beachten Sie dabei die Bedienungsanleitung! Leuchtet die Störungslampe erneut auf, drücken Sie nach ein bis zwei Minuten den Entstörknopf nochmals – aber höchstens zweimal. Sonst besteht die Gefahr, den Brenner zu beschädigen.

5. Ist die Regelung richtig eingestellt?
Ist Ihre Heizungsanlage mit einem Regelungsgerät ausgestattet, dann überprüfen Sie, ob die gewünschte Temperatur richtig eingestellt, das entsprechende Programm gewählt ist und die Zeit der Zeituhr stimmt. Sind Kessel- und Raumthermostate vorhanden, kontrollieren Sie auch deren Einstellung.

6. Funktioniert der Heizwasser-Kreislauf?
In der Nähe des Heizkessels befinden sich die Umwälzpumpe für das Heizwasser und der Heizungsmischer. Prüfen Sie, ob der Mischer geöffnet ist. Ob die Umwälzpumpe läuft, können Sie ohne Probleme hören.

Hat Ihnen unser Erste-Hilfe-Check nicht geholfen, dann sind Sie ein Fall für unseren 24-Stunden-Notdienst.

Heizöl Pannenhilfe Montana

So schützen Sie Ihre Heizungsanlage vor einem Ausfall

  1. Stellen Sie den Brenner vor der Heizöllieferung ab und schalten Sie ihn erst nach 3 Stunden wieder ein.
  2. Kontrollieren Sie regelmäßig den Wasserstand Ihrer Heizung.
  3. Lassen Sie die jährliche Wartung und alle weiteren Arbeiten nur von einem Fachmann durchführen.
  4. Vermeiden Sie Staubentwicklung im Heizraum.
  5. Beachten Sie die Betriebsanlage für Heizkessel und Ölbrenner.